Willkommen beim Vereinsritter!

Mit www.geld-vom-vereinsritter.de klingelt es zusätzlich in eurer Vereinskasse.
Wie? Das verraten wir in einem schnellen Überblick in dem folgenden Video, ausführliche Informationen findet ihr unterhalb des Videos.

Inhalt

Warum der Vereinsritter gegründet wurde

Seit über 20 Jahren war eine gute Freundin bereits Trainerin und Abteilungsleiterin einer Turnabteilung in einem alt eingesessenen Verein. Da sie gerne den Turnsport mit modernen Strukturen und Trainingsmethoden weiter voranbringen wollte, musste sie mit den alten Traditionen und Strukturen brechen und gründete mit ihrem Trainerstab (mehr als 14 Trainer*innen mit B- und C-Lizenzen) einen eigenen Verein, den Kunstturnverein Bielefeld e.V.. Nach einem halben Jahr hatten sie schon über 130 Mitglieder und mehrere erste Plätze in verschiedenen Ligen belegt. An dieser Stelle möchten wir nochmal zu diesem großartigen Erfolg gratulieren.
Jeder, der schon einmal einen Verein geleitet hat, weiß, wie viel Arbeit darin steckt und gerade das Turnen gehört zu keinem besonders günstigen Leistungssportbereich. Das liegt unter anderem daran, dass die Geräte kostspielig sind. So kostet beispielsweise eine Bodenfläche mal gerade 20.000€. Auf eine/n lizensierte/n und gut ausgebildete/n Trainer*in kommen außerdem oft nur 5-7 Turner*innen und auch die Startgelder in den oberen Ligen sind alles andere als günstig.
Natürlich soll der Sport für die Eltern bezahlbar bleiben. Folglich müssen neue Einnahmequellen erschlossen werden, da schnell Kosten von über 50€ je Turner*in monatlich anfallen – und dabei ist die Anschaffung neuer Geräte nicht einmal berücksichtigt! Solche Kosten lassen sich mit Vereinsbeiträgen nicht decken. Bei der Problemlösung denkt man klassisch natürlich an Spenden und Sponsoren, doch diese zu gewinnen ist gerade am Anfang sehr zeitintensiv und nicht ganz einfach.
Warum also nicht die Vereinswebseite nutzen? Genau das war unsere Idee, doch bei der Recherche stellte man schnell fest, dass z.B. mit Link-Sponsoring kaum Geld zu erwirtschaften ist (0,01 Cent/Klick). Allerdings kann man mit Affiliate-Programmen verschiedener Hersteller und Online-Shops gutes Geld verdienen ohne laufende Kosten und Arbeitsaufwand. Was genau das ist und wie das funktioniert erklären wir euch im Folgenden.

Für einzelne Vereine lohnt es sich nicht an diesen Programmen teilzunehmen, da die Kernkompetenz des Vereins in seinem Fachbereich (z.B. des Kunstturnens) liegt und nicht im Aufbauen von Affiliate-Programmen. Darüber hinaus würde ein anderer Schwerpunkt im Konflikt mit der Gemeinnützigkeit des Vereins stehen und somit könnte einem Verein dieser aberkannt werden. Auch zu diesem Thema kommen wir noch einmal zu sprechen.

Um dieses Problem nun zu lösen, entstand die Idee des Vereinsritters: ein Unternehmen, das dem Verein die Teilnahme an Affiliate-Programmen verschiedener Anbieter ermöglicht und dadurch dem Verein eine zusätzliche Einkommensquelle sichert, ohne dass dem Verein Kosten oder organisatorischer Aufwand entstehen.

Die simple Idee (Entstehungsgeschichte)

Wer kennt es nicht? Wir sind im Internet unterwegs und sehen auf einer Webseite (z.B. www.waschautomaten-test.de) ein Testergebnis und direkt danebensteht ein Link zu einem Onlineshop, in dem man das Produkt kaufen kann. Folgen wir dem Link, wird der Betreiber der Webseite www.waschautomaten-test.de am generierten Umsatz beteiligt. Das nennt man Affiliate-Programme oder auch umgangssprachlich Partner-Programme.

Unsere erste Idee war, auf der Vereinsseite einen Link für die verschiedenen Wettkampfanzüge der verschiedenen Mannschaften und andere Turnutensilien zu platzieren, denn ein solcher Anzug zum Beispiel kann bis zu 100€ kosten. Auf diese Art und Weise verdient der Verein ein paar Euro mit, wenn Eltern oder Sportler*innen über einen solchen Link bestellen.

Leider gestaltet sich das Ganze dann doch nicht so einfach. Neben der technischen Umsetzung stießen wir auf Hürden, Bildrechte sind zu beachten, Anzüge waren von verschiedenen Herstellern und Shops und die Registrierung gestaltete sich auch nicht so einfach wie erhofft. Bei bestimmten Programmen können sich auch nur gewerbliche Unternehmen anmelden.

Allerdings stießen wir bei unseren Recherchen auf eine viel wichtigere Information: Man bekommt nicht nur für das Produkt, welches man verlinkt  (in unserem Fall die Wettkampfanzüge) eine prozentuelle Gewinnbeteiligung, sondern auch für alle andere Produkte im Warenkorb des Onlinehändlers die man bei diesen Einkauft tätigt. Besser noch – man muss gar nicht zwingend ein einzelnes Produkt verlinken sondern kann auch einen allgemeinen Link zum Onlinehändler seines Vertrauens platzieren.

Das bedeutet, dass eure Vereinsmitglieder euch finanziell unterstützen können, indem sie über einen Link auf eure Vereinswebseite bei uns im Internet einkaufen. Der Preis im Onlineshop, egal bei welchem unserer Partner, bleibt für eure Mitglieder immer der Gleiche. Egal ob sie die Internetadresse des Onlinehändlers direkt in ihren Browser eingeben oder über einen Partner-Link den Onlineshop besuchen. Der Unterschied besteht nur darin, dass Euer Verein nun eine Umsatzbeteiligung bekommt.

Warum machen Onlinehändler das? Ganz einfach, ihr kauft z.B. ein neues Schulbuch beim Onlinehändler A für 5,99€. Da wir in Deutschland eine Buchpreisbindung haben, wird dieses Buch auch bei jedem andere Online Buchhändler 5,99€ kosten. Natürlich möchte jeder Online-Händler, dass ihr bei ihm kauft, also gibt er Geld für Affiliate-Programme, Werbung und / oder z.B. Warengutscheine für Neukunden aus.

Wie oben schon erwähnt, lohnt es sich kaum für einen einzelnen Verein an diesen Programmen teilzunehmen, da der Aufwand, sich bei vielen verschiedenen Affiliate-Programmen anzumelden, sehr hoch ist. Dazu kommt noch, dass das technische Know-How im Verein für die Umsetzung vorhanden sein muss. Darüber hinaus muss man rechtlich aufpassen, dass man z.B. nicht gegen Bildrechte oder gegen Datenschutzrichtlinien verstößt, dass man für die Teilnahme an den verschiedenen Programmen der Online-Shops verschiedene Tools benötigt und sich damit intensiv beschäftigen muss, damit das Ganze auch reibungslos funktioniert. Die verschiedenen Partnerprogramme haben auch alle separate AGBs, an die man sich halten muss usw. Keine einfache Sache!

Deshalb haben wir www.geld-vom-vereinsritter.de gegründet. Ein Unternehmen, das dem Verein eine Teilnahme an Affiliate-Programmen verschiedener Anbieter ermöglicht und dadurch dem Verein eine zusätzliche Einkommensquelle sichert, ohne dass dem Verein Kosten oder großer organisatorischer Aufwand entsteht.

Das bietet euch der Vereinsritter

  • Wir ermöglichen euch mit nur einer Anmeldung bei uns an vielen verschiedenen Affiliate-Programmen teilzunehmen
  • Wir prüfen die Anbieter vorher auf Seriosität
  • www.geld-vom-vereinsritter.de tritt gegenüber Anbietern von Affiliate-Programmen als persönlicher Geschäftspartner auf. Euer Verein hat keine direkte Geschäftsbeziehung mit diesen Partnern. Das übernehmen wir alles für euch.
  • Wir stellen euch eine Vereinswebseite auf unserer Homepage zur Verfügung, über die eure Mitglieder mit nur einem Mausklick direkt bei unseren Partnern online einkaufen können und euch damit unmittelbar unterstützen
  • Ihr bekommt einen Link von uns zur Verfügung gestellt, der Besucher*innen direkt auf eure Vereinsseite bei uns führt und den ihr einfach per E-Mail an eure Vereinsmitglieder versenden oder auf eurer Webseite einbauen könnt
  • Viele Onlineshops haben in unregelmäßigen Abständen besondere Werbeaktionen wie z.B. 10% Preisnachlass auf alle Haushaltswaren oder 3 Monate keine Grundgebühr bei Abschluss eines neuen Handyvertrages. Diese Angebote stellen wir euren Vereinsmitgliedern kostenlos zur Verfügung, damit sie beim online shoppen auch noch zusätzlich sparen können
  • Auf Wunsch informieren wir euch per Newsletter über neue Partner, die wir gewinnen konnten, über Gutscheinaktionen für eure Mitglieder und was es sonst noch Neues bei uns gibt
  • Es wird in naher Zukunft auch die Möglichkeit bestehen, dass  wir, nur wenn ausdrücklich gewünscht, einen Newsletter direkt an eure Vereinsmitglieder versenden, um sie z.B. auf besondere Gutscheinaktionen hinweisen zu können. Damit ihr diese Information nicht immer selbst weitergeben müsst, eure Mitglieder von diesen Aktionen direkt profitieren können und so zusätzliche Umsätze für euren Verein generieren
  • Ihr bekommt quartalsweise eine einzige Abrechnung von uns. Auch die Auszahlung erfolgt einmal im Quartal.

Mit Geld-vom-Vereinsritter.de gewinnt ihr einen Vereinssponsor der besonderen Art!
Wir übernehmen die Organisation – ihr generiert Geld für euren Verein.

Der Vereinsritter ist zu 100% kostenlos für alle Vereine

www.geld-vom-vereinsritter.de ist und bleibt zu 100% kostenlos für alle Vereine.
Das garantieren wir und dafür stehe ich, Michael Geiß, als Gründer vom Vereinsritter persönlich mit meinem Namen. Wir bewundern alle ehrenamtlichen Trainer*innen und Vereinsmitglieder für ihr Engagement in ihrem Sport und besonders für die gute Jugendarbeit, die in vielen Vereinen vorbildlich ist und ohne die viele Kinder aus unserer Sicht nur vor dem PC sitzen würden. Dort lernen viele Kinder gutes Sozialverhalten und erfahren, was Teamarbeit bedeutet. Natürlich unterstützen wir nicht nur Sport-, sondern auch alle anderen Vereine, die sich für das Allgemeinwohl ihrer Mitglieder und den Erhalt ihrer Traditionen einsetzen, vom Accordion- bis zum Zooverein.

Natürlich können wir nicht ganz umsonst arbeiten. Wir decken unsere Kosten, indem wir einen kleinen Teil der Einnahmen, die durch die Affiliate-Programme der verschiedenen Anbieter generiert werden, einbehalten. Ihr bekommt durchschnittlich ca. 2% und mehr. Langfristig möchten wir gerne 3% und mehr für Euch erzielen (siehe auch Gemeinsam sind wir stark).

Wie viel ihr genau mit uns verdienen könnt, hängt natürlich davon ab, wie gut eure Vereinsmitglieder euch unterstützen. Eine genaue Übersicht all unserer Partner findet ihr hier bei unserer Mustervereinsseite. Es lohnt sich regelmäßig dort reinzuschauen, denn wir versuchen natürlich immer neue, interessante Partner für euch zu finden.

Beispielrechnung für den Verein

Mit jedem Euro, den eure Mitglieder über einen Link eurer Vereinswebseite bei uns ausgeben, erhaltet ihr im Schnitt ca. 4,5% Umsatzbeteiligung bzw. Provision. Bekommt man z.B. bei Handys nur ca. 0,5%  sind bei Schuhen, Schmuck und Kleidung mit 5% mehr für euren Verein drin. Wichtig: Eure Mitglieder zahlen keinen Cent mehr als wenn sie direkt den Onlineshop besuchen.Vereinsritter Warenkorb
Das hört sich nicht nach viel an? Kennt ihr die Binsenweisheit  „Kleinvieh macht auch Mist“?
Rechnen wir mal ganz vorsichtig 🙂
Euer Verein hat 130 Mitglieder, die natürlich alle ein großes Interesse daran haben euch zu unterstützen und immer, wenn es ihnen möglich ist, alles bei irgendwelchen Onlineshops über eure Unterwebseite bei uns kaufen. Also z.B. Geburtstagsgeschenke, Schulhefte, Sportbeleidung, Sportgeräte, CD´s, DVD´s, BlueRay´s, Videospiele usw.. Oder anders gesagt, gibt es irgendetwas, das man online nicht kaufen kann? Selbst Supermärkte haben inzwischen Webseiten, auf denen man frisches Obst einkaufen kann und dieses dann nach Hause geliefert bekommt. Jetzt überlegt mal, was ihr selber im letzten Jahr an Geld im Internet ausgegeben habt. Ja, auch die Urlaubsreise dürft ihr dazu zählen. Und was habt ihr raus?Vereinsritter warenkorb-1

Natürlich denken eure Vereinsmitglieder nicht bei jedem Einkauf im Internet daran, vorher über eure Vereinswebseite bei uns zu gehen. Hier müsst ihr sie mit regelmäßigem Newsletter daran erinnern, wobei wir euch natürlich unterstützen.

So, nun aber mal zu einer wirklich vorsichtigen und vor allen realistischen Rechnung. Ein Vereinsmitglied kauft über eure Sponsorenwebseite bei uns im Jahr durchschnittlich für 150€ ein. Das ist sehr realistisch, wenn ihr z.B. vor den Ferien eure Mitglieder bittet, die Urlaubsreise doch über eure Vereinsseite bei uns zu buchen und vor Weihnachten noch mal daran erinnert das Sie Geschenke auch über Eure Sponsorenseite bestellen können. Wie schon gesagt, der Kaufpreis bleibt dabei der Gleiche, aber eure Mitglieder unterstützen damit direkt euren Verein. TIP: Eure Vereinsmitglieder können richtig viel Geld sparen wenn sie regelmäßig ihren Strom- Gastarife oder Autoversicherung z.B. über Check24.de überprüfen und für den Verein sind da auch einige € drin (z.B. für Stromanbieterwechsel  15€).

Bei 130 Mitgliedern a 150 € Jahresumsatz sind das 19500 € Jahresumsatz. Bei durchschnittlich 4,5% Umsatzbeteiligung sind das 877,5 € für Euren Verein zusätzlich. Alles, was ihr dafür tun müsst, ist euch bei uns anzumelden und eure Mitglieder zu bitten, euch aktiv über eure Webseite bei uns zu unterstützen.

 

Unsere Philosophie

Wir glauben, die beste Geschäftsbeziehung ist die einer Win-Win-Strategie. Und genau so eine Geschäftsbeziehung möchten wir gerne mit eurem Verein eingehen.

Eine Win-Win-Strategie (englisch win für ‚Gewinn‘), auch als Doppelsieg-Strategie bekannt, hat das Ziel, dass alle Beteiligten und Betroffenen einen Nutzen erzielen. Jeder Verhandlungspartner respektiert auch sein Gegenüber und versucht, dessen Interessen ausreichend zu berücksichtigen. Es wird von gleichwertigen Partnern um einen für beide Seiten positiven Interessenausgleich gerungen. Die Auswirkungen auf Dritte sind dabei zu berücksichtigen.

Diese Strategie ist eher auf langfristigen, nachhaltigen Erfolg und auf langfristige Zusammenarbeit als auf kurzfristigen Gewinn ausgerichtet.

Wir sind ein gemeinnütziger Verein, und nun?

Wir hatten zuerst Bedenken, ob Vereine mit der Teilnahme an Affiliate-Programmen nicht ihre Gemeinnützigkeit und die damit verbundenen steuerlichen Vorteile gefährden würden. Nach einer ausführlichen Recherche  können wir dieses nun eindeutig verneinen.

Das Bürgerliche Gesetzbuch unterscheidet zwischen „ideellen Vereinen“ und „wirtschaftlichen Vereinen“ (§§ 21, 22 BGB). Das Unterscheidungskriterium liegt in den unterschiedlichen Zielen: Der ideelle Verein betätigt sich im Regelfall künstlerisch, sportlich oder wohltätig, während der wirtschaftliche Verein einen Geschäftsbetrieb unterhält und damit einen Überschuss erwirtschaften will.

Das bedeutet aber nicht, dass ein ideeller Verein keinen wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb unterhalten dürfte. Das geht sehr wohl – aber nur, wenn der Geschäftsbetrieb dazu dient, die Vereinsziele (das Gemeinwohl, die sportlichen, künstlerischen, wohltätigen, etc. Aktivitäten) erreichen zu können. Dient der wirtschaftliche Geschäftsbetrieb nicht dem Gewinnstreben an sich, dann steht er nicht im Widerspruch zur Gemeinnützigkeit. Eine unternehmerische Betätigung darf im gemeinnützigen Verein also

  1. nur untergeordneter Natur und nicht zentraler Zweck sein, und muss
  2. mit dem Verein und seinen Zielen zusammenhängen.

Ein einfaches Beispiel hierzu währe z.B. der Verkauf von Kaffee und Kuchen auf einem Vereinswettkampf. Die Einnahmen dienen dazu, Startgelder, Trainerkosten, Anschaffungen oder Reparatur von Sportgeräten zu finanzieren.

Ihr seht also, die Teilnahme an unserem Programm steht in keinem Widerspruch zur Gemeinnützigkeit eures Vereines.

Gemeinsam sind wir stark

Je mehr Vereine sich bei www.geld-vom-vereinsritter.de anmelden, desto größer wird unser Gesamtumsatz. Das hilft uns

·    immer wieder neue, interessante Partnershops zu finden
·    bessere Umsatzbeteiligungen zu verhandeln
·    unsere Fixkosten für jeden einzelnen Verein zu senken

Dadurch steigen eure Umsatzprovisionen. Also erzählt befreundeten Vereinen von uns und macht reichlich Werbung, denn:
Gemeinsam erreichen wir mehr für unseren Verein als alleine.